Gesundheitstage Nordhessen 2017:

Die KISS und weitere 36 Selbsthilfegruppen, sowie die Johanniter Unfallhilfe, stehen 

Freitag 24. März und Samstag 25. März von 9-18 Uhr im Kolonnadenfoyer

mit Infoständen für Gespräche zur Verfügung. 

Vertreter vom Bündnis gegen Derpession Nordhessen sind nur am Freitag und 

Kabera (die Kasseler Beratungsstelle bei Essstörungen) ist nur am Samstag vor Ort.

 Infostände, Stadthalle, Lungenmodell

 

 

In diesem Jahr freuen wir uns besonders auf das begehbare Lungenmodell in der Mitte unserer Infostände im Kolonnadenfoyer. 

Die gesamten Kosten für Infostände und Modell wurden in diesem Jahr von der BARMER als Projektförderung übernommen. 

An dem Modell kann man wunderbar die verschiedensten Lungen- und Atemwegserkrankungen erläutern. 

Die Allergie-, Neurodermitis- und Asthmahilfe Hessen e.V. ANAH wird dafür zur Verfügung stehen.

Am Freitag um 13 Uhr hat die Gruppe auch im Kolonnadensaal 1 einen Vortrag zu Asthma und COPD von Prof. Dr. Gerd Goeckenjahn,

dem früheren ärztlichen Leiter der Lungenfachklinik Immenhausen, organisiert.

An beiden Tagen werden noch weitere, von verschiedenen Selbsthilfegruppen organisierte, Vorträge stattfinden.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer der Selbsthilfegruppen mit Standplan und Vortragsprogramm hier.

Die Internetseite der Gesamtveranstaltung mit Programm finden Sie hier: www.gesundheitstage-nordhessen.de 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!